leichtathletik im wandel mit nbl

Verfasser : G.Sonnemann , Berlin

I. aktuelle Probleme der Leichtathletik

N.1 wie kann die NBL-Methode zur Erneuerung der Leichtathletik beitragen ?

Die Aufmerksamkeit für die Leichtathletik zu steigern, wird nur durch

viele Einzelmaßnahmen gelingen.

 

- siehe dazu einen Artikel in I./ T.1

 

Eine dieser Maßnahmen sollte die Erhöhung der Attraktivität des Mehrkampfes

sein.

Der wiedeholte Kampf der Athleten in den verschiedenen Disziplinen

gegeneinander hat einen hohen Spannungsgehalt in sich.

 

Diesen gilt es zu nutzen, was bisher durch die geltende IAAF-Wertung von 1985

nicht unterstützt wird.

 

Die IAAF-Wertung belohnt Leistungssteigerungen im mittelmässigen

Leistungsbereich relativ mehr als im höheren Leistungsbereich.

 

Das führt dazu, dass kaum Spezialisten auch mal einen Mehrkampf bestreiten,

weil ihre sehr guten Leistungen punktmässig nicht entsprechend

honoriert werden.

Das Publikums- und Medieninteresse am Mehrkampf würde mit der

neuen  N B L - Methode ansteigen, die Leistungssteigerungen im Spitzen-

bereich gerechter belohnt.

 

Da die neue  N B L - Methode erstmals eine Punkt-Leistungsäquivalenz in

allen Leistungsbereichen gewährleistet, kann sie für alle Verwendungszwecke 

in der Leichtathletik eingesetzt werden.

 

Sowohl Mehrkämpfe, als auch Rankings, Mannschaftswettbewerbe und

Altersklasseleistungen können mit der NBL-Methode bewertet werden.

 

Eine einheitliche Bewertung aller leichtathletischen Disziplinleistungen

ist überdies Voraussetzung für eine mögliche Entwicklung der Leichtathletik

in Richtung Mannschaftssportart.  

 

weiter : II./ Theorie der neuen NBL-Methode Sonnemann